Springer Vierschanzentournee

Weiterhin gute Weltcup-Platzierungen für Oberstdorfer Wintersportler

Die Starter des SC Oberstdorf überzeugen mit guten Platzierungen bei Weltcup-Veranstaltungen in Sochi und Moskau. Drei Oberstdorfer starten bei den Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Schladming vom 05. bis 17. Februar 2013.

Fessel und Zeller mit tollem Rennen

Sowohl Nicole Fessel als auch Katrin Zeller zeigten beim Weltcup im russischen Sochi sehr starke Rennen. Beim Skiathlon über 7,5km in der klassischen und 7,5km in der Skating-Technik war Fessel trotz zweier kleiner Strauchler im Tiefschnee vor allem im klassischen Teilstück immer auf den ersten drei Positionen zu finden und lief als Erste zum Skiwechsel ins Stadion ein. Auf dem letzten Kilometer konnte sie sich gemeinsam mit Jacobsen (NOR) und Tchekaleva (RUS) vom Rest der Verfolgergruppe lösen und als Dritte das beste Weltcupergebnis ihrer Karriere (2010 Zweite bei der Schlussetappe in Kuusamo) einfahren. "Das ist ein toller Erfolg für mich. Ich habe viele Jahre hart trainiert. Es ist wichtig für mich, dass ich nun so eine Belohnung bekomme", meinte Fessel. "Vor dem Rennen war ich etwas besorgt wegen des Schneefalls, aber dann war das gar nicht so schlimm. Natürlich ist es immer schwierig, bei Schneefall zu laufen, aber ich hatte tolle Ski." Katrin Zeller wurde sehr gute Fünfte mit einer halben Minute Rückstand auf Steira.

Text: XC-Ski/Bild: DSV

Katharina Althaus beste Deutsche auf Platz 9 beim Weltcup der Damen in Sapporo

Ein Sprung über 93 Meter reichte der Französin Coline Mattel, um das erste von zwei Einzelspringen beim Weltcup in Sapporo für sich zu entscheiden. Aufgrund schwieriger Verhältnisse mit wechselhaften Winden hatte die Jury entschieden, das Springen nach nur einem Wertungsdurchgang zu beenden. Die Plätze zwei und drei gingen an die Österreicherin Jacqueline Seifriedsberger und Anette Sagen aus Norwegen. Beste DSV-Springerin war Katharina Althaus vom Skiclub Oberstdorf auf dem neunten Rang. Bei der Windlotterie von Sapporo konnte Katharina am zweiten Wettkampftag den schlechten Bedingungen nicht trotzen und kam diesmal nicht über Rang 19 hinaus.

Text: Ski-online

Deutsche Staffel mit Johannes Rydzek gelingt wieder ein Sieg

Die Nordischen Kombinierer liefen auch im Team-Wettbewerb von Sotschi (RUS) in der Erfolgsspur: Nach drei Jahren gelang einem DSV-Quartett wieder ein Sieg in diesem Rennformat. Nach dem Springen auf Platz eins gelegen ließen Faißt, Johannes Rydzek (SC Oberstdorf), Kircheisen und Frenzel auf der kommenden Olympiastrecke nichts mehr anbrennen. Johannes Rydzek steuerte 129,5 Meter zum Sprung-Ergebnis bei und war als zweiter Läufer des DSV auf die Langlaufstrecke gestartet und machte mit seinen Konkurrenten aus Frankreich und Österreich gemeinsame Sache.

Text: ski-online

Fit für die WM

Christina Geiger startete beim City Event-Weltcup in Moskau schied aber im Achtelfinale gegen Wendy Holdener (SUI) aus und erreichte im Endklassement den 9. Platz. Christina gehört mit zu den Hoffnungen des Deutschen Skiverbandes bei den Alpinen Ski-Weltmeisterschaften, die vom 05. - 17.02.2013 im österreichischen Schladming stattfinden.

Zwölf Sportler, sechs Frauen und sechs Männer, wurden vom Deutschen Skiverband (DSV) offiziell für die Alpinen Weltmeisterschaften nominiert. Mit dabei sind mit Gina und Tobias Stechert sowie Christina Geiger drei Sportler des Skiclub Oberstdorf. Tobias hofft nach lange Verletzungspause auf einen Einsatz bei der WM. „Nach einem intensiven Rehabilitationsprogramm, das Tobi höchst engagiert absolviert hat, ist es seine Vision, bei der WM an den Start zu gehen. In den Tagen vor den Rennen wird es im Training deshalb darum gehen, die Belastbarkeit des Knies sicherzustellen“, sagte Bundestrainer Waibel.

Text: ski-online

Nicole Fessel
Nicole Fessel
Tina Geiger
Tina Geiger