Springer Vierschanzentournee

Newsletter Nr. 4 Januar 20104

Zurück
Dieser Newsletter wurde am 21.01.2014 21:00:29 versendet
Motivvorlage Erdinger Arena
 
IPC
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gastgeber und Vermieter,

so viele Athleten wie noch in keinem IPC-Weltcup zuvor, beeindruckende Leistungen der Behindertensportler, eine tolle Atmosphäre im Stadion, wie sie die Athleten selten erleben und viel Lob für die Organisatoren von allen Seiten. Das Weltcup-Finale der besten paralympischen Sportler ging am vergangenen Wochenende zu Ende und das nächste Highlight steht bereits vor der Tür - der FIS Weltcup der Nordischen Kombination. Die deutschen Kombinierer mit Eric Frenzel, Tino Edelmann, Björn Kircheisen sind vor den Olympischen Spielen bereits in einer Top-Form und diese möchten sie auch in Oberstdorf unter Beweis stellen. Und auch Lokalmatador Johannes Rydzek gehört nach seinen Top-Platzierungen zu den Sieg-Anwärtern. Seien Sie live dabei und feuern Sie unser erfolgreiches DSV-Team an!

Während des Veranstaltungszeitraums ist das Langlaufstadion Ried und das WM-Loipennetz nur eingeschränkt nutzbar:
Donnerstag, 23.1.14 - Stadion Ried gesperrt!
Freitag, 24.1.2014 bis Sonntag, 26.1.2014 - Stadion Ried und WM-Loipen gesperrt!

Die Loipe im Rohrmoos steht Ihren Gästen als Alternativangebot zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Skiclub 1906 Oberstdorf e.V.
Skisport- und Veranstaltungs GmbH

 
 
 
  PDF Datei  
  Newsletter EA 20.01.2014 Aushang A4  
  Informationsblatt zum Aushängen  
  Download 267,15 kB  
 
 

Daumen hoch für Weltcup in Oberstdorf

 
Johannes Rydzek
 

Trotz der milden Temperaturen in den letzten Wochen reckt Organisationschef Stefan Huber vor dem FIS Weltcup der Nordischen Kombinierer in Oberstdorf den Daumen nach oben. „Die gute Nachricht: Der Weltcup findet statt.“ Die für ihn eher unangenehme: Mit seinem großen Helferteam hat und hatte Huber jede Menge Arbeit, um vor und nach dem
IPC-Behinderten-Weltcup am vergangenen Wochenende die 2,5 Kilometer lange Loipe im WM-Langlauf-Stadion Ried weltcup-tauglich zu machen.…

 
  → weiterlesen  
 

Ein Traum hat sich erfüllt

 
Gästekurdirektor
 

Die Vierschanzentournee war der wesentliche Grund dafür, dass sich Petra Sauer als Gästekurdirektorin von Oberstdorf beworben hatte. Einmal hinter die Kulissen dieses sportlichen Großevents zu schauen, war immer ihr Traum. Und der erfüllte sich in diesem Winter.

Den ausführlichen Bericht über ihre Erlebnisse beim Auftaktspringen in Oberstdorf lesen sie

 
  → weiterlesen  
 

Gaumenfreuden für guten Zweck

 
Die Köche bereiten das Essen vor
 

Sie kochen bei Staatsempfängen für Bundeskanzlerin Merkel und für Bundespräsident Gauck: Jetzt hat die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr die Gäste beim Charity-Dinner im Glaszelt zwischen den Schanzen der Erdinger-Arena mit einem Fünf-Gänge-Menü der Spitzenklasse verwöhnt. Veranstalter der Benefizveranstaltung waren „Pro Sport“, der Lions-Club Oberallgäu und das Bundeswehr-Sozialwerk. Partner und Sponsoren aus der Region haben die Veranstaltung…

 
  → weiterlesen  
 

Der „König von Seefeld“ kommt nach Oberstdorf

 
Eric Frenzel
 

Mit der deutschen Fahne in der Hand übersprang Eric Frenzel die Ziellinie und demonstrierte so noch einmal, wer derzeit der kompletteste Nordische Kombinierer der Welt ist. Mit einer eindrucksvollen Leistung über drei Tage schrieb sich der Oberwiesenthaler als erster Sieger des sogenannten Seefeld-Triple in die Geschichtsbücher seiner Sportart ein und verdiente nebenbei 30 000 Euro. Insgesamt 300 Weltcup-Punkte an drei Tagen ließen ihn zudem seinen…

 
  → weiterlesen  
 

Starke Leistungen und tolle Stimmung

 
Andrea Eskau Siegerehrung IPC Gesamt-Weltcup
 

So viele Athleten wie noch in keinem IPC-Weltcup zuvor, beeindruckende Leistungen der auf die Paralympischen Spiele in Sotschi konzentrierten Behindertensportler und eine tolle Atmosphäre im Stadion, wie sie die Athleten selten erleben. Das ist die Bilanz der drei Tage, mit denen die Langlauf-Wettbewerbe im IPC-Weltcup in diesem Winter zu Ende gingen. Aus deutscher Sicht begeisterte vor allem das Triple von Andrea Eskau.

Die 42-jährige…

 
  → weiterlesen  
 

Weltneuheiten jetzt auch bei der Nordischen Kombination

 
Weltcup Nordische Kombination
 

Vor drei Jahren hatten die Oberallgäuer als erster Weltcuport der Welt den Vorläufer der jetzigen Laserlinie, die Best-to-beat-LED-Bande, eingeführt. Vor jedem Sprung leuchtete links an der Bande am Aufsprunghang ein LED-Licht auf und signalisierte die zu erreichende Weite. Die Best-to-beat-LED-Bande wird nun auch erstmalig von den Oberstdorfern in der Nordischen Kombination eingesetzt. Auch mit dem LED-Startbalken soll der Service für die…

 
  → weiterlesen  
 

Trainingsbetrieb

 
Erdinger Arena
 

Die moderne Skisprunganlage ist zentrale Trainingsstätte für alle Athleten aus Oberstdorf, der Region und vom Bundesstützpunkt, aber gleichzeitig auch für eine Vielzahl von internationalen Trainingsgruppen aus der ganzen Welt. Der Weltcup der Nordischen Kombination wirft bereits seine Schatten voraus. Die Großschanze HS 137 wurde bereits mit Depotschnee noch einmal nachpräpariert. Auch im Langlaufstadion Ried wird nach der erfolgreichen Abwicklung des IPC…

 
  → weiterlesen  
 

Die Erdinger Sportalp inmitten des schönsten Skisprungstadions der Welt

 
Innenansicht Sportalp
 

Die Erdinger Sportalp ist wohl einmalig – nicht nur die urig gemütliche Alphütte sondern vorallem auch die besondere Lage in Mitten des schönsten Skisprungstadions der Welt - am Fuße des Schattenbergs - machen die Erdinger Sportalp zu einem beliebten Ausflugsziel – egal zu welcher Jahreszeit. Betrieben wird die Erdinger Sportalp von der Skisport- und Veranstaltungs GmbH. Bei der herzlichen Gastfreundschaft von Hüttenwirt Harry Müller und seinem Team fühlen sich…

 
  → weiterlesen  
 
  Skisport- und Veranstaltungs GmbH
Am Faltenbach 27
87561 Oberstdorf
Telefon  0 83 22 / 809 03 00
Telefax  0 83 22 / 809 03 01
Website → www.erdinger-arena.de
→ Erdinger Arena auf Facebook
→ Newsletter abmelden