Panoramabild Vierschanzentournee

Krumbach-Langlauf Talentiade 2014

Die Erfolgsgeschichte "Krumbach-Talentiade" startet in den zweiten Winter

Kinder von fünf bis zwölf toben sich richtig aus – mit Langlaufskiern an den Füßen. Sie staksen im Grätenschritt die Steigung hinauf, nehmen in der Rennhocke ordentlich Fahrt auf und heben am Schanzentisch ab.

Die "Talentiade" ist eine nordische Veranstaltung mit Spaßgarantie! Kinder treffen sich zum sportlichen Wettbewerb. Ein Parcours mit Wellenbahn, Sprungschanzen, Orgelbahn, Schlupftoren und Schrägfahrt gibt im Prinzip schon den Ablauf vor. Spiel und Spaß sind Programm, Stoppuhren fehlen. An einen Sportwettbewerb erinnern höchstens die Startnummern auf den Laufjacken der jungen Teilnehmer. "An erster Stelle wollen wir junge Menschen für Bewegung in der Natur begeistern", erklärt der Vorsitzende des Allgäuer Skiverbands (ASV), Peter Bösl.

Die ausrichtenden Vereine bauen nach modernen sportmotorischen Gesichtspunkten den Parcours aus Schnee. Jede Station wird von einem Übungsleiter betreut, gelaufen wird in Skating-Technik. Kinder und Jugendliche können den ganzen Tag über – zwischen 10 und 16 Uhr – ihre Runden bewältigen, in ihrem eigenen Tempo.

Den Einstieg für jedermann garantiert ein besonderer Service der teilnehmenden Ausrüsterfirmen des Nordic Day. Leihski, Stöcke und Schuhe stehen kostenlos am Start bereit. Auch die Teilnahme an der "Krumbach-Talentiade" ist kostenlos. Ob sich aus den Teilnehmern irgendwann ein Kaderläufer entwickelt, bleibt im Hintergrund. Wichtig ist der erste Schritt auf schmalen Skiern, der durchaus schon mit fünf Jahren Sinn macht. In diesem Winter können daher auch Grundschulen das Schneegelände der "Krumbach- Talentiade" nutzen. Jeweils freitags und montags turnen Schüler unter fachkundiger Aufsicht durch den Parcours.

Sechs Termine laden im kommenden Winter zum Freiluft- Vergnügen in der Allgäuer Landschaft: Oberstaufen (15.12.2013), Kempten-Durach (05.01.2014), Oberjoch-Bad Hindelang (12.01.2014), Nesselwang (19.01.2014) Scheidegg (02.02.2014).

Das große Finale in Oberstdorf findet im Rahmen des Nordic Day am 23. Februar statt.

Krumbach Talentiade 2014 - Finale in Oberstdorf ein voller Erfolg

Der Wettergott meinte es gut beim letzten Tourstopp der „Krumbach-Talentiade“ am Sonntag, 23. Februar in Oberstdorf. Pünktlich zum Nordic Day strahlte die Sonne mit den Gesichtern hunderter Teilnehmer um die Wette. Zahlreiche Nachwuchs- Wintersportler bewiesen bei der fünften und letzten Station der Talentiade ihr Können.

„Unzählige ehrenamtliche Helfer haben Schanzen, Wellenbahnen, Kreisel und Achter geschaufelt“, berichtet Dieter Haug, ASV-Verantwortlicher für die Abwicklung der Talentiade. „Beeindruckend ist, dass alle Vereine keine Mühen gescheut haben, dass das Nachwuchsprojekt ein solcher Erfolg geworden ist.“ In Oberstdorf wurden die örtlichen Schulen miteinbezogen, die den Parcours nutzen konnten. Mit Leihmaterial ausgerüstet durften die Grundschüler einen Vormittag spielen und üben.

ASV-Chef Bösl sieht große Perspektive

Peter Bösl, Vorsitzender des Allgäuer Skiverbandes, blickt optimistisch in die Zukunft. „Können wir diese Begeisterung auf die Alpinen und Biathleten übertragen, schaffen wir ein Fundament, das in einigen Jahren im Leistungssport Früchte trägt.“

Text: Allgäuer Zeitung

Talentiade Parcours
Talentiade Parcours
Talentiade Nordic Day
Talentiade Nordic Day
Stangenwald bei der Krumbach Talentiade
Stangenwald bei der Krumbach Talentiade