Exklusives Glaszelt zwischen den Schanzen

Charity Dinner am 02.02.2017 an der Skiflugschanze

Die Koch-Weltmeister der Bundeswehr zaubern am 02.02.2017 ein kulinarisches Meisterwerk im Glaszelt an der neuen Heini-Klopfer-Skiflugschanze im Rahmen der Segnung und des ersten Fluges

Bereits zum vierten Mal wird die Kochnationalmannschaft der Bundeswehr am 02. Februar 2017 ein exklusives 4-Gänge-Menü im Glaszelt zaubern. Erstmal wechselt dabei aber die Location und die Köche werden den Gästen im Glaszelt an der neuen Heini-Klopfer-Skiflugschanze ihr Menü zaubern. Im Rahmen der Segnung und des ersten Fluges von der neuen Schanze wird es wieder ein exklusives 4-Gänge-Menü geben.

Alle Plätze dieses exclusiven, kulinarischen Highlights sind aber leider bereits ausverkauft!

Kochen für den Bundespräsidenten oder die Bundeskanzlerin, so sieht der Alltag der Kochnationalmannschaft aus. An diesem Abend verzaubern Sie die Gäste des Charity-Dinners. Lassen Sie sich dieses kulinarische Highlight nicht entgehen und sichern Sie sich einen der limitierten Plätze.

Bereits um 19.00 Uhr beginnt die feierliche Segnung mit dem ersten Flug. Von exklusiver Position können Sie diesem Anlass folgen, bevor es ab 20.00 Uhr mit dem Programm im Glaszelt weiter geht.

Programm

19.00 Uhr Segnung und erster Flug der neuen Heini-Klopfer-Skiflugschanze

20.00 Uhr Offizielle Begrüßung und Start des Charity Dinners

Der Preis für diesen exklusiven Abend beträgt 69,- EUR pro Person (inkl. Getränke).

Der Erlös der Veranstaltung kommt in vollem Umfang dem Bundeswehrsozialwerk sowie PROSPORT Allgäu Kleinwalsertal zugute.

Sichern Sie sich rechtzeitig einen der begehrten und begrenzten Plätze unter Tel.: 08322 / 80 90 300 oder info@erdinger-arena.de

Exklusives Glaszelt zwischen den Schanzen
Exklusives Glaszelt zwischen den Schanzen
Vorspeise Koch-Weltmeister der Bundeswehr
Vorspeise Koch-Weltmeister der Bundeswehr
Nachspeise der Koch-Weltmeister der Bundeswehr
Nachspeise der Koch-Weltmeister der Bundeswehr
Die Gäste bedanken sich bei den Köchen
Die Gäste bedanken sich bei den Köchen
Dessert-Teller
Dessert-Teller

Rückblick 2014

Gaumenfreuden für guten Zweck

Die Nationalmannschaft der Bundeswehr kocht in der Erdinger Arena

Sie kochen bei Staatsempfängen für Bundeskanzlerin Merkel und für Bundespräsident Gauck: Jetzt hat die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr die Gäste beim Charity-Dinner im Glaszelt zwischen den Schanzen der Erdinger-Arena mit einem Fünf-Gänge-Menü der Spitzenklasse verwöhnt. Veranstalter der Benefizveranstaltung waren „Pro Sport“, der Lions-Club Oberallgäu und das Bundeswehr-Sozialwerk. Partner und Sponsoren aus der Region haben die Veranstaltung unterstützt. 160 Gäste genossen das Fünf-Gänge-Menü. Zum Auftakt gab’s gebeizten Thunfisch und eine feine Enten-Consommé, gefolgt von einem Pilz-Kartoffel-Strudel und in Kräuteröl gebratenem Ziegleinrücken. Krönender Abschluss des Menus: Eine Buttermilch-Beerencreme mit Tannenzucker und Basilikum-Maronen-Eis.

„Schmeckt sensationell“, schwärmte Gaby Kruijer. Dem konnte Stefan Huber nur beipflichten. „Ein tolles Menü.“ Huber ist Geschäftsführer bei „Pro Sport“ und Mitglied im Lions-Club. Unter den veranstaltenden Organisationen werden auch die Einnahmen aufgeteilt. „Wir werden wieder soziale Projekte in der Region unterstützen“, teilte Lions-Präsident Werner Bolz mit. „Und wir werden weiterhin junge Talente aus dem Oberallgäu und dem Kleinwalsertal fördern“, sagte „Pro-Sport“- Vorsitzender Alois Ried. „Unser Drittel fließt in die Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien“, erklärte Oberstleutnant Christian Bonauer.

Drei Einsätze im Oberallgäu

Die Koch-Nationalmannschaft bei der Bundeswehr gibt es schon seit 25 Jahren, sie hat in dieser Zeit eine Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen bekommen. Das berichtete der Chef der Truppe Hauptmann Werner Meyer. Die Nationalmannschaft gehört zum Versorgungsamt der Bundeswehr in Oldenburg. Acht Köche aus dem Team hatten am
Wochenende drei große Einsätze im Oberallgäu zu absolvieren – den Empfang für die Teams des IPCWeltcups am Freitag, das Charity-Dinner am Samstag und schließlich den Neujahrsempfang in der Jägerkaserne in Sonthofen am Sonntag. Moderiert wurde der Abend von Katja Voigt, für die musikalische Umrahmung hatten die Veranstalter die „Kerber Brothers“ engagiert. Garderobendienst im Glaszelt hatten die Alpinläufer Simon Bruker und Luca Schaller aus dem Oberstdorfer Skiinternat, unterstützt von Sarah Dietz und Larissa Weiß.