Die beiden Großschanzen im Winter

News

Was gibt es Neues rund um die Erdinger Arena?

Weltneuheiten jetzt auch bei der Nordischen Kombination

Nach dem erfolgreichen Test beim Auftaktspringen werden die Neuerungen der Vierschanzentournee jetzt auch beim Weltcup der Nordischen Kombination eingesetzt.

Weltcup Nordische Kombination

Vor drei Jahren hatten die Oberallgäuer als erster Weltcuport der Welt den Vorläufer der jetzigen Laserlinie, die Best-to-beat-LED-Bande, eingeführt. Vor jedem Sprung leuchtete links an der Bande am Aufsprunghang ein LED-Licht auf und signalisierte die zu erreichende Weite. Die Best-to-beat-LED-Bande wird nun auch erstmalig von den Oberstdorfern in der Nordischen Kombination eingesetzt. Auch mit dem LED-Startbalken soll der Service für die Zuschauer beim Weltcup weiter verbessert werden.

Die Zuschauer haben wie bei der Vierschanzentournee ebenfalls die Möglichkeit die Athleten im Springerlager bei ihren Vorbereitungen zu beobachten und zwar während der Qualifikation am Freitag, 24.01. von 15:30 bis 18:00 Uhr, am Samstag 25.01. von 11:00 bis 13:00 Uhr und am Sonntag, 26.01.2014 von 09:00 bis 11:00 Uhr. Das Athletendorf
kann mit einem kurzen Spaziergang über die Oytalstraße und die neue Schanzenstraße erreicht werden.