Springer Vierschanzentournee

Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu den Skiflug-Weltmeisterschaften 2018 und der Nordischen Ski-WM 2019

Delegation aus Oberstdorf präsentiert in Zürich das Bewerbungskonzept

Einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu den Skiflug-Weltmeisterschaften 2018 und der Nordischen Ski-WM 2019 hat die Delegation aus Oberstdorf mit der Präsentation des Bewerbungskonzeptes vor der Inspektionsgruppe des Internationalen Skiverbandes in Zürich gesetzt. Bereits Ende August war das 180-Seiten starke Konzept fristgerecht bei der FIS eingereicht worden. Nachdem sich die Inspektionsgruppe einen Monat ausführlich mit dem Booklet auseinandersetzten konnte, ging es nun an die persönliche Vorstellung mit Details, Fragen und Nachfragen. Die Delegation, bestehend aus DSV-Marketing-Leiter Walter Vogel und der Oberstdorfer Tourismusdirektorin Heidi Thaumiller, dem Skiclub-Vorsitzenden Dr. Peter Kruijer sowie dem Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH, Stefan Huber und dessen Stellvertreter Dominik Fritz, kehrte zufrieden nach Deutschland zurück. Das Feedback sei gut gewesen, so der Geschäftsführer der SVG, Stefan Huber. Es habe wenige Fragen zu noch offenen Punkten gegeben und vor allem Murmeltier Max als sechstes Delegationsmitglied habe für Auflockerung und Freude in der Inspektionsgruppe gesorgt, in der die FIS-Renndirektoren der Disziplinen Skisprung, Nordische Kombination und Langlauf ebenso vertreten sind wie die FIS Generalsekretärin Sarah Lewis sowie die Experten der Bereiche von Medien bis Marketing.

Broschüre WM Bewerbungen 2018/2019
Broschüre WM Bewerbungen 2018/2019