Springer Vierschanzentournee

Weite Sprünge bei der Qualifikation

Fünf Deutsche unter den ersten 20 beim Sommer Grand Prix

Als Johannes Rydzek seine Probesprünge absolviert hatte auf der Großschanze in der Erdinger Arena ging der Daumen nach oben. Mit einer Weite von 128 Metern setzte er sich an die fünfte Stelle beim Provisorischen Wettkampfdurchgang (PCR). „Das Gefühl für die Schanze ist da“, meinte er optimistisch zu seiner Leistung. Am Freitag wird er ab 18:00 Uhr zeigen, dass er weiterhin zu Recht als Favorit für den FIS Sommer Grand-Prix gilt, nachdem er auch den Wettkampf in Villach (Österreich) gewonnen hat. Mit 60 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Björn Kircheisen in der Gesamtwertung stehen die Chancen auf den Gesamtsieg hervorragend.

Den PCR beendete Evgeny Klimov (RUS) vor Jason Lamy Chappuis (FRA) und Marjan Jelenko (SLO) auf dem ersten Rang. Jakob Lange (8.), Eric Frenzel (12.), Tino Edelmann (14.), Björn Kircheisen (17.) waren ebenfalls unter den TOP20 platziert.

Johannes Rydzek bei der Qualifikation zum Sommer Grand Prix 2014
Johannes Rydzek bei der Qualifikation zum Sommer Grand Prix 2014