Springer Vierschanzentournee

Tolle Sprünge auch am zweiten Tag des DSV Jugendcups/Deutschlandpokals in Oberstdorf

Auch am zweiten Wettkampftag das gleiche Bild: Strahlend blauer Himmel, sommerliche Temperaturen und eine top-präparierte Schanze am Schattenberg in Oberstdorf

Auch am zweiten Wettkampftag das gleiche Bild: Strahlend blauer Himmel, sommerliche Temperaturen und eine top-präparierte Schanze am Schattenberg in Oberstdorf. Die besten Nachwuchsskispringer Deutschlands dankten es mit tollen Sprüngen auf der Normalschanze HS 106 in der Erdinger Arena.

Felix Althaus konnte seinen Vortagessieg mit Sprüngen auf 103,0m und 97,0m wiederholen. Auf dem zweiten Platz kam Constantin Schmid vom WSV Oberaudorf CJD mit 100,5m und 98,0m. Das Podest vervollständigte Justin Lisso vom WSV Schmiedefeld SGO mit 99,0m/94,0m. Maximilian Leiner vom SC Oberstdorf konnte sich zum Vortag steigern und erreichte mit 90,5m und 93,0m den 6. Platz.

Ebenfalls einen Doppelsieg feierte Benedikt Hahne (SC Ruhpolding) in der Schülerklasse S 15. Er gewann auch den zweiten Bewerb mit tollen Sprüngen auf 102,5 und 100,0m vor Luca Roth (SV Meßstetten, 99,5m/91,5m) und Maximilian Goller (Sc Partenkirchen 95,0m/94,5m). Philipp Raimund vom SC Oberstdorf kam mit den Weiten von 90,5m und 87,5m auf den 7. Rang.

Die Jugend 17 dominierte Martin Haman vom SG Nickelhütte Aue. Mit 248,0 Pkt (97,5m/103,0m) gewann er überlegen vor Tim Fuchs SC Degenfeld (231,5 Pkt., 98,0m/95,0m) und Felix Hoffmann (SWV Goldlauter/Heidersbach, 223,5 Pkt., 99,0m/90,5m). Der einzige Oberstdorfer Starter im Feld, Mike Müller, kam mit 131,5 Pkt. (75,0m/71,5m) auf den 21. Platz.

Zum Abschluss seiner Skisprung-Karriere zeigte Daniel Althaus (SC Oberstdorf) bei den Herren noch einmal eine tolle Leistung. Nach seinem Sieg am Vortag konnte er mit Platz 2 und den Weiten von 95,0m und 92,5m noch einmal das Podest erklimmen. Den Sieg verwehrte ihm Danny Queck vom WSV 08 Lauscha mit 94,0m und 96,5m. Auf Platz 3 sprang an diesem Tag mit Karle Geiger ein weiterer Oberstdorf (93,0m/94,0m). Eine starke Leistung zeigten auch seine Teamkollegen vom Skiclub Oberstdorf. Michael Dreher auf Platz 6, Marc Ganserer auf Platz 7 und Michael Hermann auf Rang 11 nutzten ihr Heimspringen für tolle Platzierungen. Neben Daniel Althaus erklärten auch die Skispringer Marc Ganserer und Florian Menz vom SC Steinbach-Hallenberg ihren Rücktritt und wurden von den Skisprungkollegen entsprechend verabschiedet.

Auch Svenja Würth konnte einen Doppelsieg in Oberstdorf feiern. Souverän mit 217,0 Pkt. (95,0m/93,0m) gewann sie auch das zweite Springen auf der HS 106 vor Gianina Ernst vom SC Oberstdorf (194,0 Pkt., 87,0m/90,5m) und Luisa Görlich vom WSV 08 Lauscha (90,0m/87,0m). Veronika Zobel kam mit Weiten auf 83,5m und 81,0m auf den 8 Platz.

Verabschiedung Skispringer
Verabschiedung Skispringer
Ergebnisse DSV Jugendcup/Deutschlandpokal 20.03.2015 Skispringen
Ergebnisse DSV Jugendcup/Deutschlandpokal 20.03.2015 Skispringen