Springer Vierschanzentournee

Tolle Plattform für Athletinnen und Athleten – Entertainment fürs Publikum

Oberstdorf freut sich auf Deutsche Meisterschaften im Skispringen und Nordischer Kombination

Nach neun Jahren finden die deutschen Meisterschaften im Skispringen und der Nordischen Kombination endlich wieder in Oberstdorf statt. Vom 3. bis 6. Oktober wird Deutschlands Nordische Skisport-Elite in der Erdinger Arena um die nationalen Titel kämpfen und anders als in den Jahren zuvor sind diesmal auch die Frauen dabei. Freitag, Freund und Frenzel zählen zu den klangvollen Namen im Lager der Nordischen Skisportler, die ihre Teilnahme in Oberstdorf bereits zugesagt haben.

Die Liste lässt sich füllen mit Athleten wie Björn Kircheisen, Michael Neumayer, Martin Schmitt, Andreas Wank und natürlich auch Shootingstar Andreas Wellinger und bei den Frauen mit Carina Vogt, Melanie Faißt und Svenja Würth. Doch vor allem die Athleten des Skiclubs Oberstdorf vertrauen auf jede Menge Unterstützung in ihrem Heimatstadion. Die Kombinierer Johannes Rydzek, Janis Morweiser und Vinzenz Geiger sowie Karl Geiger, Katharina Althaus und Veronika Zobel von den Skispringern wollen für ihren Verein die Fahnen hoch halten und sich von einem begeistern Publikum anfeuern lassen. Bei den Springern geht Severin Freund (Rastbüchl) als Titelverteidiger an den Start. Er konnte sowohl 2011 in Hinterzarten als auch 2012 in Klingenthal den Sieg erringen. Die amtierende Deutsche Meisterin Svenja Würth (Baiersbronn) tritt in Oberstdorf gegen Lokalmatadorin Katharina Althaus an, die spätestens nach ihrem Podestplatz beim Sommer Grand Prix als Geheimfavoritin gilt.

Erst ein paar Wochen ist es her, dass Johannes Rydzek beim Sommer Grand Prix der Kombinierer in Oberstdorf seine hervorragende Form bewies und sich in einem spannenden Wettbewerb einen Tagessieg sicherte. Damit gilt er, der die letzten deutschen Meisterschaften in Oberhof und Hinterzarten für sich entscheiden konnte, als heißer Aspirant auf einen erneuten Sieg in der Erdinger Arena.

Wie schon beim Sommer-Grand-Prix ist auch bei den Deutschen Meisterschaften der Kombinierer beim „Nightrace“ durch die Straßen von Oberstdorf wieder einiges geboten. Um dem Publikum spannende Rennen präsentieren zu können, wird der Start, Durchlauf und Ziel der Rennen auf Rollerski direkt in die Erdinger Arena verlegt. Dazu müssen nach dem Springen rund 30 Tonnen Schwerlastplatten in kürzester Zeit zu einer 10 Meter breiten und 80 Meter langen Spur im Stadion verlegt werden. Die Sportler laufen bei dem 7,5 km bzw. 10 km langen Rollerrennen mehrmals durch das Stadion. Auf einer Videowall lassen sich die spektakulärsten Szenen am harten Anstieg vor der Arena und auf der abschüssigen Strecke nach dem Stadiondurchlauf mit verfolgen. Zudem sorgt das Fan-TV dafür, dass es den Zuschauern keine Minute langweilig wird.

Den hohen Aufwand hält der Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH, Stefan Huber, für wichtig und richtig. „Oberstdorf ist nach 9jähriger Pause wieder Ausrichter der Deutschen Meisterschaften. Wir möchte den Sportlern, darunter viele Eigengewächse des Skiclubs, die bestmögliche Plattform und den Zuschauern großen Unterhaltungswert bieten“, so Huber. Diese letzten Wettkämpfe vor dem Winter lassen die Veranstalter bereits optimistisch auf die Vierschanzentournee blicken, die am 28. und 29. Dezember traditionell in Oberstdorf startet. Der Ticketvorverkauf hat bereits begonnen „mit einer enormen Nachfrage, wie wir sie seit langem nicht hatten“, berichtet Huber. Um bei diesem Highlight topfit zu sein ,,werden die Springer des Nationalteams die Gelegenheit haben, ab Mitte Oktober bis Anfang November auf den Oberstdorfer Schanzen zu trainieren, die dann bereits mit Eisspuren belegt sind..“.

Tickets sind an den Tageskassen erhältlich!
Erwachsene 6,- €, Kinder 3,- € (inkl. der Besichtigung der Erdinger Arena außerhalb der Wettkampfzeiten)

Vorläufiger Zeitplan:

Mittwoch 02.10.2013
Training Nordische Kombination

16.30 UhrMannschaftsführersitzung NK
17.30 UhrStreckenbesichtigung (keine Straßensperrung)
19.00 UhrOffizielles Training NK HS 137 (2 Durchgänge; 3. Durchgang PCR)

Donnerstag 03.10.2013
Wettkampf Nordische Kombination

16.30 UhrProbedurchgang NK HS 137
anschließendWettkampf NK Skisprung HS 137
19.15 UhrAusgabe Skiroller
19.30 UhrWettkampf NK Einzellauf 10 km mit Start, Durchlauf und Ziel direkt in der Erdinger Arena
anschließendSiegerehrung im Zielbereich

Freitag 04.10.2013
Wettkampf Nordische Kombination Team – Skisprung Jun. Damen

|08.15 Uhr|Mannschaftsführersitzung Skisprung Damen|
|09.30 Uhr|Offizielles Training Skisprung Damen HS 60 (2 Dg.)|
|anschließend|Probedurchgang SP Einzelwettkampf Jun. Damen HS 60|
|anschließend|Wettkampf SP Einzelwettkampf Damen HS 60|
|16.00 Uhr|Offizieller Trainingsdurchgang HS 106|
|16.30 Uhr|Probedurchgang NK HS 106|
|anschließend|Wettkampf NK Skisprung HS 106|
|19.15 Uhr|Ausgabe Skiroller|
|19.30 Uhr|Wettkampf NK Team Sprint 2 × 7,5 km|
|anschließend|Siegerehrung im Zielbereich|

Samstag 05.10.2013
Wettkampf Spezialspringen - Damen & Herren
Wettkampf DSV Jugendcup/Deutschland Pokal J17

08.15 UhrMannschaftsführersitzung Skisprung Herren
09.00 UhrOffizielles Training Skisprung HS 137 (3 Dg.)
10.30 UhrOffizielles Training Skisprung Damen HS 106 (2 Dg.)
17.00 UhrProbedurchgang SP Einzelwettkampf Damen HS 106
anschließendWettkampf 1. Durchgang SP Einzelwettkampf Damen HS 106
anschließendWettkampf 2. Durchgang SP Einzelwettkampf Damen HS 106
19:00 UhrWettkampf 1. Durchgang SP Einzelwettkampf Herren HS 137
anschließendWettkampf 2. Durchgang SP Einzelwettkampf Herren HS 137
anschließendgemeinsame Siegerehrungen in der Erdinger Arena

Sonntag 06.10.2013
Wettkampf Spezialspringen Team

09.00 UhrProbedurchgang HS 137
anschließendTeamwettkampf Skisprung
anschließendSiegerehrung in der Erdinger Arena

_ Änderungen vorbehalten _

Erich Frenzel und Björn Kircheisen
Erich Frenzel und Björn Kircheisen
Johannes Rydzek
Johannes Rydzek
Katharina Althaus und Bundestrainer Andi Bauer
Katharina Althaus und Bundestrainer Andi Bauer