Springer Vierschanzentournee

Sven Hannawald stellt Autobiografie vor

Während der Vierschanzentournee stellt Sven Hannawald sein neues Buch in der Oberstdorfer “Buchhandlung Edele“ vor.

In Oberstdorf ist Sven Hannawald auch nach seinem Rücktritt vom Leistungssport ein gern gesehener Gast. Auch die 62. Auflage der Vierschanzentournee wird der einstige Spitzensportler unterm Nebelhorn erleben. Doch nicht nur als Zuschauer in der Erdinger-Arena, sondern auch als Buchautor. Am Samstag, 28. Dezember wird er um 12.00 Uhr in der Buchhandlung Edele sein Buch „Mein Höhenflug, mein Absturz, meine Landung im Leben“ vorstellen und eine Autogrammstunde geben.

Durch die Vierschanzentournee 2002 wurde der inzwischen 39-Jährige zur lebenden Legende. Damals schaffte es der Top-Springer als bisher einziger, den Grand-Slam zu holen. Vier Schanzen - vier Siege - dieser Erfolg blieb bislang unerreicht. Doch das Ausnahmetalent konnte dem Leistungsdruck nicht standhalten: Er musste seine Karriere im Jahr 2004 beenden, nachdem sich Symptome einer Burn-out-Erkrankung zeigten.

Inzwischen ist der Ex-Sportler, der seit dem Ende seiner Skisprung-Laufbahn im Motorsport aktiv ist, wieder im Leben angekommen. In seiner Autobiografie liefert er spannende Hintergründe über das Leben und Innenleben eines Top-Athleten. Das Buch, gibt nicht nur allen Sportinteressierten einen Blick hinter die Kulissen des Lebens von Leistungsportlern. Es soll auch all jenen Menschen Mut macht, die selbst an Depressionen oder Burn-out erkrankt sind.

Text: Elke Wiartalla

Sven Hannawald
Sven Hannawald