Springer Vierschanzentournee

Stefanie Böhler und Thomas Bing holen sich Deutsche Meistertitel im Rohrmoos

Loipen-Finale mit vielen Titeln, Pokalen und Medaillen

Über 230 deutsche Sportler waren zum letzten großen Wettkampf der nun zu Ende gegangenen Langlaufsaison nach Oberstdorf angereist. Eigentlich war das hochkarätige Stelldichein vom Veranstalter, dem Skiclub Oberstdorf auf den WM-Loipen im Ried geplant, angesichts der momentanen Wetterlage musste die Durchführung der Wettbewerbe aber ins rund zehn Kilometer entfernte Schneeloch "Rohrmoos" verlegt werden. Hier bot sich den Teilnehmern nicht nur eine attraktive Laufstrecke sondern auch ein volles Langlauf-Programm. Denn nicht nur die Deutschen Titelkämpfe der Damen und Herren standen an, sondern auch das Finale des DSV-Jugend-Cups und die Deutschen Seniorenmeisterschaften. Je nach Alter und Geschlecht wurden die Meistertitel auf einer bestens präparierten 5 Km Runde im Massenstartrennen in der Skatingtechnik über zehn, 15, 20 oder 30 Kilometer vergeben.

Den Sieg bei den Damen holte sich über die 15-Kilometer Distanz Stefanie Böhler vom SC Ibach. Laura Gimmler, das 20-jährige Nachwuchstalent vom SC Oberstdorf, konnte als Einzige in der letzten Abfahrt Böhler folgen, musste sich dann aber im Endspurt der Bronzemedaillen-Gewinnerin von Sotchi knapp geschlagen geben. Den dritten Platz sicherte sich Denise Hermann, WSC Erzgebirge Oberwiesenthal vor Katrin Zeller (SC Oberstdorf). Teamkollegin Nicole Fessel landete mit einem Rückstand von 17.4 Sekunden auf Platz fünf.

Bei den Herren war fast die komplette deutsche Elite am Start. Olympiateilnehmer Tim Tscharnke und Thomas Bing gingen als Favoriten an den Start. Auf den ersten Runden war das Feld lange geschlossen, aber Runde für Runde mussten einige Favoriten aufgrund der kräftezehrenden Verhältnisse abreißen lassen. In der letzten Runde setzten sich dann die Weltcupstarter Thomas Bing (Rhöner WSV) und Andreas Katz (SV Baiersbronn) vom übrigen Feld ab. Den Meistertitel sicherte sich im spannenden Zielsprint Thomas Bing in 1:22:16.1 Stunden vor Andreas Katz (+ 3,0 Sekunden). Johannes Rydzek vom SC Oberstdorf konnte nur in den ersten Runden mithalten. Runde um Runde verlor er auf die Langlaufspezialisten und landete im Ziel mit einem Rückstand von knapp über 10 Minuten auf Sieger Thomas Bing auf Platz 18.

Ergebnisse im Überblick:

U 18 w, 15km: 1. Katharina Hennig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) 41:29.7, 2. Antonia Frabel (WSV Asbach) 41:30.1, 3. Katherine Sauerbrey (SC Steinbach Hallenberg) 42:07.2
J 16 w, 10 km: 1. Katharina Baum (SZ Brend) 28:44.5, 2. Mara Niedling (SWV Goldlauter) 28:50.2, 3. Juliane Frühwirth (SV Motor Tambach-Dietharz) 28:54.0
U 20 w, 15km: Julia Belger (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) 39:58.6, 2. Nadine Herrmann (Bockauer SV) 41:27.1, Sarah Schaber (TSV Buchenberg) 41:49.1
Damen, 15km: 1. Stefanie Böhler (SC Ibach) 38:24.7, 2. Laura Gimmler (SC Oberstdorf) 38:27.6, 3. Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) 38:32.3
Männer, 30 km: 1. Thomas Bing (Rhöner WSV) 1:22:16.1, 2. Andreas Katz (SV Baiersbronn) 1:22:19.1, 3. Andy Kuehne (WSC Erzgebirge Oberwiesethal) 1:22:21.8
U 20 m, 30 km: 1. Marius Cebulla (SWV Goldlauter) 1:26:08.3, 2. Lukas Groß (PSV Schwarzenberg) 1:28:38.4, 3. Janik Werner (SC Aising-Pang) 1:28:45.5
U 18, 20 km: 1. Eric Vosshage (WSV Schmiedefeld) 57:15.7, 2. Sebastian Eichelsbacher (SC Münchsberg) 57:18.3, Martin Bergmann (SWV Goldlauter) 58:04.3
J 16 m, 15 km: 1. Chris Ole Sauerbrey (SC Steinbach Hallenberg) 44:39.8, 2. Josef Fässler (SC Scheidegg) 44:52.3, 3. Paul Schoenewald (WSV Asbach) 44:55.9

Deutsche Seniorenmeisterschaft, Freie Technik:
Herren, Senioren (41), 30.0 km: 1. Gafal Peter SK Berchtesgaden 1:52:48.4
Herren, Senioren (46), 30.0 km: 1. Debertin Dirk Eintracht Braunschweig 1:39:08.3, 2. Langer Bernhard SC Monte Kaolino Hirschau 1:41:12.4, 3. Schindler Dr. Hermann WSV Oberhof 05 1:42:34.0
Herren, Senioren (51), 30.0 km:1. Schneider Bernhard SV TU Ilmenau 1:38:50.2, 2.Trebing Immo SV Agenbach 1:46:03.7,3. Rogge Dr. Richard SKG Gersfeld 1:50:32.9
Herren, Senioren (56), 30.0 km: Haas Erwin RC Allgäu 1:47:30.4, 2. Saller Ludwig SV Kollnburg 1:52:20.3
Herren, Senioren (61), 20.0 km: Milz Karl SV Eglofs 1:12:49.4, 2.Hanzlik Holger SV 90 Jöhstadt 1:13:13.8, 3. Hartwig Hubert SV TU Ilmenau 1:17:05.5
Herren Senioren (66), 20.0 km: Ilgner Josef SV St. Georgen 1:18:39.5, 2. Höfler Ludwig Concordia Burggen 1:27:20.0, 3. SCHmitt Karlheinz SC Moosham 1:28:49.0
Damen, Senioren (41), 15.0 km: 1.Kölbel Sandra VSC Klingenthal 1:03:00.9
Damen, Senioren (46), 15.0 km: 1. Jährling Susanne Skizunft Stockach 58:15.3
Damen, Senioren 56), 15.0 km: 1. Meyer Dr. Monika SV TU Ilmenau 1:02:56.8, 2. Chalupar Angelica VfL Buchloe 1:19:51.3

Das Podium der Damen bei der Deutschen Meisterschaft Langlauf
Das Podium der Damen bei der Deutschen Meisterschaft Langlauf
Die besten drei Deutschen Männer über die Langdistanz
Die besten drei Deutschen Männer über die Langdistanz
Ergebnisliste Deutsche Meisterschaft/Deutschlandpokal
Ergebnisliste Deutsche Meisterschaft/Deutschlandpokal
2014 03 22 dp LL 2014 Ergebnisliste Senioren
2014 03 22 dp LL 2014 Ergebnisliste Senioren