Springer Vierschanzentournee

Start der Bewegungsolympiade in der Grundschule Oberstdorf

Ballspielen, Rennen und Yoga: Projekt soll Kinder auch für gesunde Ernährung sensibilisieren. Auftakt an der Grundschule in Oberstdorf mit Skirennläuferin Petra Haltmayr

Sogar die Vizepräsidentin von PROSPORT Petra Haltmayr war gekommen, als an der Grundschule in Oberstdorf die Bewegungsolympiade der Bosch BKK eröffnet wurde. Zwei Auftakt-Veranstaltungen gab es zum Start in das Projekt – eine für die ersten beiden Klassen und eine weitere für die dritten und vierten Klassen. Die Bewegungsolympiade ist ein Projekt, das Schulkinder für die Themen körperliche Bewegung und gesunde Ernährung sensibilisieren will. Sie läuft über das ganze Schuljahr. Zum Projekt gehören die Vereinetage im Sommer und im Winter, bei denen die Kinder verschiedene Sportarten testen können, sowie ein Vortrag über gesunde Ernährung.

„Wir haben für die Auftaktveranstaltung fünf Stationen mit den verschiedensten Bewegungsangeboten aufgebaut“, sagte Rektorin Anita Sutor. Da konnten die Kinder rennen, Ball spielen, Yogaübungen ausprobieren oder ihre Geschicklichkeit testen. Wie viel sie sich körperlich bewegen, wurde mit elektronischen Sensoren aufzeichnet. Magdalena Wend ist sieben Jahre alt und geht in die zweite Klasse. „Ich bin gerne draußen und bewege mich eigentlich ziemlich viel“, erzählte sie. Auf die Bewegungsolympiade freut sie sich und ihren Bewegungssensor hat sie sicher verstaut in der Hosentasche dabei. Mit diesem Gerät wird gemessen, wie oft und wie lang sie sich im Laufe eines Tages körperlich bewegt. Für mindestens 60 Minuten am Tag erscheint am Display eine lachende Sonne. Die Sensoren werden anonym ausgewertet, und dann bekommt die Klasse mit den meisten „Bewegungssonnen“ einen Preis. Nach Abschluss des Projekts im Sommer gibt es für alle Schüler Urkunden, Medaillen und als Erinnerung das Buch „Von Kindern für Kinder“, das im Laufe der Bewegungsolympiade von den Schülern erarbeitet und gestaltet wird. Beim Projektstart dabei waren die Projektpartner, das Team der Bosch BKK, PROSPORT Allgäu/Kleinwalsertal e.V., sowie das Allgäuer Anzeigeblatt. Die Partner setzen mit der Bewegungsolympiade auf die Vernetzung der Schulen mit Vereinen und regionalen Sportangeboten. Patin der Bewegungsolympiade ist die Vizepräsidentin von PROSPORT und ehemalige Skirennläuferin Petra Haltmayr. „Ein perfektes Projekt“, sagt sie. Es sei so wichtig, Kinder früh zu Sport und körperlicher Bewegung zu bringen.

Text/Bild: Sabine Metzger, Allgäuer Anzeigeblatt, 28.10.2015

Start der Bewegungsolympiade in der Grundschule Oberstdorf
Start der Bewegungsolympiade in der Grundschule Oberstdorf