Springer Vierschanzentournee

Sotchi: Tournee-Orte drücken ihren Assen die Daumen

SC Oberstdorf und SC Partenkirchen entsenden 13 Athleten

Daumen drücken für die Besten! Wenn vom 7. Februar die weltbesten Wintersportler bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi um Gold kämpfen, fiebern zwei bayerische Spitzenvereine besonders mit: Der SC Oberstdorf und der SC Partenkirchen entsenden nicht weniger als 13 Athleten, darunter Hochkaräter wie Doppelolympiasiegerin Maria Höfl-Riesch, Slalom-Ass Felix Neureuther oder auch die beiden Skisprung-Youngsters bei den Damen, Gianina Ernst (15) und Katharina Althaus (17). Damit stellen die beiden Partnervereine der Vierschanzentournee das größte Kontingent der Olympiateilnehmer im Deutschen Ski-Verband (DSV).

„Wir sind mächtig stolz darauf, dass wir in Sotschi gemeinsam mit dem SC Partenkirchen quer durch alle Sparten so stark mit unseren Athleten vertreten sind. Das ist der Lohn für die intensive und professionelle Nachwuchsarbeit in unseren Vereinen“, sagt Dr. Peter Kruijer, Vorsitzender des Skiclubs Oberstdorf.

Beide Clubs haben längst professionelle Strukturen geschaffen und leisten sich hauptamtliche Trainer für die Ausbildung der Cracks von morgen. „Anders wäre das nicht zu schaffen. Ohne Profis könnten wir international nicht auf absolutem Top-Niveau mithalten“, erklärt Michael Maurer, der Vorsitzende des SC Partenkirchen.

Wichtiger Baustein für die Nachwuchsförderung sind dabei Veranstaltungs-Highlights wie die Austragung der Vierschanzentournee oder andere Weltcup-Veranstaltungen in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen. „Dadurch halten wir zum einen die Bekanntheit der Clubs hoch und sind die erste Adresse für junge Talente. Zum anderen sichern wir uns durch die Veranstaltungen auch die finanziellen Mittel, damit wir die Nachwuchsarbeit überhaupt auf einem so hohen Niveau leisten können“, so Kruijer.

Die vielen Hundert freiwilligen Helfer, die pro Ort für die Ausrichtung eines Tournee-Events nötig sind, basteln durch ihr Engagement also auch indirekt am Erfolg der heimischen Skisportler mit.

Folgende Teilnehmer entsenden die beiden Vereine:

SC Oberstdorf:
Christina Geiger, Ski alpin
Johannes Rydzek, Nordische Kombination
Katharina Althaus, Skispringen
Gianina Ernst, Skispringen
Nico Polychronidis, Skispringen (startet für Griechenland)
Nicole Fessel, Langlauf
Katrin Zeller, Langlauf
Lucia Anger, Langlauf

SC Partenkirchen
Maria Höfl-Riesch, Ski alpin
Felix Neureuther, Ski alpin
Laura Dahlmeier, Biathlon
Anna Wörner, Skicross
Sabrina Cakmakli, Halfpipe/Slopestyle

Christina Geiger
Christina Geiger