Springer Vierschanzentournee

Oberstdorf ist medienfreundlichster Tourneeort

Beim Forum Nordicum, dem Treffen der nationalen und internationalen Sportjournalisten, die über den nordischen Skisport berichten, landete Oberstdorf erneut auf einem Podestplatz bei der Bewertung der Arbeitsbedingungen im Skispringen.

Bei der gemeinsam von der FIS und dem Forum Nordicum organisierten Umfrage bewerteten internationale Sportjournalisten dabei die Qualität der Organisation, der Pressezentren und des Medienservices. Die Umfrage wurde auf elektronischem Weg durchgeführt, sodass jedes Mitglied sich für eine Note zwischen eins (sehr gut) und fünf (ungenügend) entscheiden konnte. Anschließend wurde die Durchschnittsnote berechnet und eine entsprechende Rangliste erstellt. Als medienfreundlichster Weltcuport wurde in diesem Jahr das OK aus Klingenthal mit der Note 1,50 ausgezeichnet, dicht gefolgt vom Oberstdorfer Organisationskomitee, das für das Auftaktspringen der Vierschanzentournee die Note 1,63 erhielt. Oberstdorf wurde damit als medienfreundlichster Tourneeort bewertet.

Der Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH Stefan Huber zeigte sich erfreut über diese Auszeichnung "Das ist für uns als Veranstalter eine große Ehre und würdigt zudem das große Engagements des Oberstdorf Teams. Diese Auszeichnung ist natürlich auch Ansporn in Zukunft mit den Bemühungen nicht nachzulassen sondern den hohen Standard weiter auszubauen."

Vierschanzentournee
Vierschanzentournee