Springer Vierschanzentournee

Nordic Day - Einfach nur super

Bei bestem Wetter wieder tausende Besucher bei „Nordic Day“ im Langlaufstadion Ried

Es war ein ständiges Kommen und Gehen: Laufend kamen Skisportfans – und solche, die es werden wollen – zum „Nordic Day“ ins Langlaufstadion in Oberstdorf-Ried. Unterm Strich probierten bei der Veranstaltung des Allgäuer Anzeigeblatts, des Skiclubs Oberstdorf und der Skisport- und Veranstaltungs-GmbH Tausende Besucher nordische Sportarten aus und holten sich Tipps von Experten und Informationen über die neuesten Produkte und Ausrüstungen. Eine von ihnen war Regina Haselberger: „Es ist einfach super toll hier und macht so viel Spaß“, meinte die Sonthoferin, die mit Familie und Freunden vor Ort war. Zum ersten Mal beim „Nordic Day“ dabei war Monika Berktold: „Da muss man doch einfach mal dabei sein, sonst kann man ja nicht mitreden“, sagte die Oberstdorferin, während sie mit ihren drei Kindern auf der Langlaufloipe unterwegs war. Auch Vera und Christian Titscher testeten mit ihren Kindern so ziemlich alles, was da so angeboten wurde: „Alles sehr cool“, befanden die jungen Oberstdorfer unisono. Direkt daneben war Herbert Schratt aus Fischen mächtig stolz auf seine beiden Kinder Anna und Basti: Die beiden erhielten gerade ihre Medaillen und Urkunden für ihren erfolgreich absolvierten Fun-Lauf. „Es ist wunderbar, zu sehen, wie sich die Leute hier wohlfühlen und überall nach Herzenslust mitmachen“, schwärmte ein sichtlich zufriedener Peter Fuchs, Verlagsleiter des Allgäuer Anzeigeblatts. Sehr beliebt waren unter anderem die Klassik- und Skatingkurse der Langlaufschule Oberallgäu sowie die geführten Schneeschuhwanderungen durch die verschneite Natur. Tipps gab beispielsweise Wachsspezialist Willi Hartmann, der geduldig und mit ansteckender Fröhlichkeit viele Langlaufski der Besucher präparierte. Sie waren vor allem an der Biathlon-Laser-Schießanlage aktiv, ebenso großer Andrang herrschte auch bei den Hundeschlittenführern mit ihren Huskies. Jüngere Gesichter sah man besonders beim „Tubing“ mit luftgefüllten Schläuchen den Hang hinuntersausen. Bei der Krumbach-Talentiade konnte man zudem einen Langlauf-Technik-Parcours absolvieren – etwa mit Bodenwellen, Stangen-Slalom, Schlupftoren und zusammengerollten Teppichen zum drüber steigen. Die Verpflegung an diesem Nachmittag wurde vom Skiclub Oberstdorf übernommen.

Text + Bild: Günther Jansen, Allgäuer Anzeigeblatt 19.01.2015

Copyright: Günther Jansen
Copyright: Günther Jansen