Springer Vierschanzentournee

Katharina Althaus ist erneut Deutsche Meisterin

Die deutschen Skispringerinnen kämpften am Wochenende von den Schanzen in Hinterzarten um nationales Gold.

Zwei Wettkämpfe - zwei Siege: Die Titel holte sowohl bei den Damen als auch bei den Juniorinnen wie bereits im vergangenen Jahr Katharina Althaus (Skiclub Oberstdorf), die sich derzeit in Topform befindet. Zweite wurde in beiden Wettbewerben Vereinskameradin Gianina Ernst.

Während die männlichen Kollegen mit dem Oberstdorfer Karle Geiger auf dem 19. Rang in Klingenthal die Sommersaison auf internationaler Ebene beendeten, ging es für die deutschen Skispringerinnen auf nationaler Ebene im Rahmen der deutschen Meisterschaften in die letzten Sommerwettkämpfe.

Althaus holt Gold vor Ernst

Die Goldmedaille holte sich beim Wettkampf von der Normalschanze Katharina Althaus. Die Springerin vom SC Oberstdorf hatte nach 100,5 Metern bereits nach dem ersten Durchgang in Führung gelegen und baute diese mit einem Spitzensprung auf 102,5 Meter im Finale noch aus. Insgesamt kam Althaus nach ihren zwei Sprüngen und Noten im 18er-Bereich auf 256 Punkte im Endresultat. Silber holte ihre Vereinskollegin Gianina Ernst, die auf 97 und 99 Meter (240,5 Pkt.) gesprungen war. Auf Position drei fand sich Olympiasiegerin Carina Vogt mit 95,5 und 100 Metern sowie 237 Zählern wieder. Bundestrainer Andi Bauer freut sich über die Erfolgsserie von Katharina Althaus, die schon beim Sommer Grand Prix in Almaty mit einem hervorragenden 2. Platz ihr bestes Sprungergebnis in einem international besetzten Wettbewerb herausgeholt hatte.

Althaus und Ernst auch in Juniorenklasse vorn

Bereits am Freitag wurde in Hinterzarten der Juniorentitel vergeben. Das Ergebnis von der HS77-Schanze auf den ersten Positionen war dabei identisch mit dem vom Samstag. Katharina Althaus gewann nach 71,5 und 73 Metern (232,9 Pkt.) vor Gianina Ernst (72/72,5m; 231,4 Pkt.). Bronze ging an Angnes Reisch, die auf 66 und 68 Meter (206,3 Pkt.) gekommen war.

Kathi Althaus
Kathi Althaus
Katharina Althaus und Bundestrainer Andi Bauer
Katharina Althaus und Bundestrainer Andi Bauer