Springer Vierschanzentournee

Feuerwehr-Nachwuchs kommt nach Oberstdorf

Rund 1200 Jugendliche von 30. Mai bis 1. Juni in Oberstdorf – Auftakt mit Open-Air-Konzert der Bundeswehr-Big-Band

Rund 1200 Teilnehmer werden dabei sein, wenn von Donnerstag, 30. Mai, bis Samstag, 1. Juni, der bayerische Landesjugendfeuerwehrtag in Oberstdorf stattfindet.„In Bayern ist der Tag zum Lauffeuer geworden“, sagt Andreas Land, stellvertretender Landesjugendfeuerwehr-Lehrwart bei der Präsentation der Veranstaltung in der Erdinger Arena.

Die Veranstalter können sich über einen bemerkenswert großen Zuspruch freuen: Bereits nach drei Wochen war das Zeltlager ausgebucht. Die Warteliste ist fast genauso lang wie die Liste der Teilnehmer. Der Ort der Vorstellung war bewusst gewählt: Im Oberstdorfer Skisprungstadion wird es zum Auftakt am Donnerstagabend den ersten Höhepunkt geben: Die Eröffnungsfeier. In einem Festzug laufen die Teilnehmer in das Stadion und erleben auch ein Open-Air-Benefiz-Konzert der Big Band der Bundeswehr. Es sei eine besondere Freude dort zu spielen, sagte Thomas Ernst von der Bundeswehr-Big Band. Das Konzert wird bei jedem Wetter stattfinden.

Alle zwei Jahre

Das Jubiläum zum zehnten Landes-Jugendfeuerwehrtag soll eine besondere Veranstaltung werden, erklärte Florian Speigl, stellvertretender Feuerwehr Kreisjugendwart. Das Treffen findet alle zwei Jahre an einem anderen Ort in Bayern statt. In dem Rahmen wird auch der Landesentscheid im Bundeswettbewerb ausgetragen. Am zweiten Tag können die Teilnehmer den Ort und die Umgebung erkunden. Exklusiv für die Jugendfeuerwehr wird die Nebelhornbahn nach einem gemeinsamen Berggottesdienst eine Sonnenuntergangsfahrt anbieten. Danach gibt es eine Eisdisco im Eissportzentrum. Das Motto: „Feuer und Eis“.

Am Samstag kämpfen die Mannschaften aus allen Bezirken Bayerns um die Plätze im Bundeswettbewerb. Die Siegerehrung findet anschließend im Kurpark statt. Die Blaulichtmeile in der Fußgängerzone mit Vorführungen und Aktionsständen zeigt die vielfältigen Anforderungen an die heutige Feuerwehr und Rettungsdienstorganisationen. „Wir freuen uns, dazu beitragen zu können, auch die Attraktivität der Feuerwehr steigern zu können“, sagte Oberstdorfs Bürgermeister Laurent Mies. Die Gemeinde stellt die Infrastruktur für das Treffen bereit. Der Rathauschef betonte zugleich die Bedeutung der Feuerwehr-Nachwuchsarbeit: „Es wird nichts mehr möglich sein in unserer Gesellschaft, wenn wir keine ehrenamtlichen Helfer haben.“ (az)

Bayerischer Landesjugendfeuerwehrtag in Oberstdorf
Bayerischer Landesjugendfeuerwehrtag in Oberstdorf