Springer Vierschanzentournee

Empfang der erfolgreichen Olympia-Teilnehmer am Marktplatz Oberstdorf

Am 25. Februar werden Johannes Rydzek, Nicole Fessel und Co. in Oberstdorf empfangen

Die für Sportlerinnen und Sportler größte und bedeutendste Sportveranstaltung der Welt, die Olympischen Spiele, neigen sich dem Ende entgegen. Spannende Tage mit am Ende fast 100 Entscheidungen liegen hinter den Sportlern, Trainern, Betreuern und auch den Zuschauern.
Dass Olympia immer wieder seine eigenen Gesetze schreibt, zeigen auch die vielen Überraschungssieger und Medaillengewinner, die aus den Bewerben hervorgingen. Auch die deutschen Sportler konnten in vielen Bewerben ihre Klasse unter Beweis stellen, was der aktuelle Blick in den Medaillenspiegel deutlich untermauert. Natürlich darf man bei Olympia aber nicht nur die Medaillen zählen, auch die vielen weiteren absoluten Top-Platzierungen sollten nicht unbeachtet bleiben. Gerade die jüngeren Sportler im deutschen Team wecken hier Hoffnungen für die kommenden Jahre.
Im deutschen Team waren so viele Oberstdorfer Athletinnen und Athleten wie noch nie vertreten, was auch für die hervorragenden Bedingungen vor Ort spricht. Der Markt Oberstdorf, der Skiclub Oberstdorf und der Eissportclub Oberstdorf möchten diese tollen Leistungen würdigen und laden recht herzlich zum Empfang für die Oberstdorfer Olympia-Teilnehmer ein.

Um 19.00 Uhr werden die Oberstdorfer Olympioniken auf einer großen Bühne des Oberstdorfer Markplatzes erwartet. Zuvor – ab 18.45 Uhr – werden die Athletinnen und Athleten in Begleitung der Musikkapelle Oberstdorf und Fackelträgern über die Oststraße durch den Ort bis zum Marktplatz ziehen. Dort werden Bürgermeister Laurent O. Mies, die Vorsitzenden vom Skiclub Oberstdorf und Eissportclub Oberstdorf, Dr. Peter Kruijer und Harald Löffler, die Sportler in Empfang nehmen.

Seihen auch Sie am Dienstag, den 25. Februar 2014 um 19.00 Uhr mit dabei und feiern Sie unter anderem mit dem Silbermedaillen-Gewinner Johannes Rydzek und der Bronzemedaillen-Gewinnerin Nicole Fessel sowie weiteren Olympia-Teilnehmern.

Bild1
Bild1