Springer Vierschanzentournee

Django schießt zwischen den Schanzen

Vor der Kino-Vorführung bieten Skispringer den Gästen in der Erdinger Arena zusätzlichen Nervenkitzel

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung: Mit Sonnenschein und warmen Temperaturen begrüßt Oberstdorf den Tag. Doch kaum eine Stunde später türmen sich bedrohlich die Wolken, und es beginnt bald darauf zu regnen. In der Erdinger Arena verfolgt man in diesen Tagen die Wetterlaunen besonders aufmerksam. Denn noch bis Sonntag steht jeden Abend um 18 Uhr die gleiche Entscheidung an: Daumen hoch fürs Open-Air-Kino zwischen den Schanzen oder doch eine Absage wegen drohender Niederschläge.

Besucherrekorde im Vorjahr

Stefan Huber nimmt das wechselhafte Wetter mit einer stoischen Ruhe, die nur aus den Erfahrungen der vergangenen sechs Jahre Freiluftkino entstanden sein kann. Alles war schon geboten, erzählt der Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH (SVG), die gemeinsam mit dem Oberstdorfer Kino dieses imposante Freiluft-Erlebnis anbietet. Regen und Kälte führten in den vergangenen Jahren an manchen Tagen zur Absage oder zum Umzug in die Walzengarage mit ihrem ganz eigenen Charme als Kinosaal. Hochsommerliche Temperaturen bis in die Nacht hinein wie im vergangenen Jahr bescherten den Veranstaltern hingegen erfreuliche Besucherrekorde. Mit 550 Kinogängern an nur einem Abend war man damals am Limit.

Das Interesse an diesem kulturellen Sonderprogramm hoch über den Dächern Oberstdorfs sei groß: „Auch wenn wir im Schnitt eine wetterbedingte Ausfallquote von 50 Prozent haben, macht es enormen Spaß, all die Vorbereitungen für unser Open-Air-Kino zu treffen und an einem schönen Sommerabend diese unbeschreibliche Atmosphäre zu erleben“,erklärt Huber und ergänzt „dass wir zusätzlich zu den zahlreichen Sportevents auch durch solche Veranstaltungen das touristische Angebot in Oberstdorf bereichern wollen.“. Dazu gehören nicht nur die passende Filmauswahl und der Aufbau der Kinotechnik, sondern auch der Aufbau der Versorgungsstationen mit Bar und Imbisstheke und die Aufstellung von Hunderten Sitzplätzen und Liegestühlen.

Während das 15-köpfige Team noch mit letzten Aufbauarbeiten zu tun hat, füllt sich langsam die Plattform mit Kinobesuchern, die zuvor an einer Führung durch die Erdinger Arena teilgenommen haben. Sie genießen das Ambiente, freuen sich, dass sie vor dem Film „Ziemlich beste Freunde“ ganz nebenbei und doch mittendrin noch einen Eindruck von den sportlichen Aktivitäten im Stadion erhalten. Auf beiden Schanzen trainiert heute der D/C-Kader des DSV, und die Gäste verfolgen gespannt die jungen Burschen, die nur wenige Meter entfernt die Anlaufspur hinunterrauschen.

Familie Muth aus Mittelhessen hatte das Plakat zum Open-Air-Kino unten im Dorf gelesen und spontan entschieden „Da gehen wir hin, auch wenn wir den Film bereits gesehen haben“. Sie sind begeistert von diesem Erlebnis, bei dem an diesem Abend sogar das Wetter mitspielt. Bis zum 11. August wird das SVG-Team noch mehrmals täglich den Blick zum Himmel richten, bis es dann hoffentlich um 21 Uhr heißt „Film ab zwischen den Schanzen“.

Das weitere Kinoprogramm:

Am Freitag,9. August: „The Great Gatsby“; am Samstag, 10. August, „Django Unchained“ und am Sonntag, 11. August, „Hangover 3“.

Die Filme starten jeweils bei Einbruch der Dämmerung gegen 21.15 Uhr. Einlass ist ab 20 Uhr. Informationen unter Telefon 08322/8090360. Ob die Vorführung wegen des Wetters stattfinden kann, wird täglich ab 18 Uhr im Internet mitgeteilt unter der Adresse: www. erdinger-arena.de

Text/Foto: Elke Wiartalla

Open Air Kino
Open Air Kino
Open Air Kino
Open Air Kino
Open Air Kino
Open Air Kino