Springer Vierschanzentournee

Auftakt der Tour de Ski in Oberstdorf am 03./04. Januar 2015

Schwierige Schneesituation stellt die Oberstdorfer vor große Herausforderung

Der Wettergott meint es derzeit nicht allzu gut mit den Wintersportlern im Allgäu. Egal ob Skigebiet oder Langlaufloipe, jeder wartet auf das weiße Gold. So auch die Organisatoren der FIS Tour de Ski in Oberstdorf. Erstmals wird Oberstdorf Auftakt der bedeutensten Skilanglaufserie der Welt sein. Und nach dem tollen 2. Platz von Nicole Fessel in Davos über 10km ist die Vorfreude noch einmal gestiegen. Doch die Voraussetzungen im WM-Langlaufstadion Ried gestalten sich als schwierig. Aufgrund der hohen Temperaturen konnte noch nicht ausreichend Schnee produziert werden, um die Loipe bereits zu präparieren. Auch in den kommenden Tagen bleibt die Vorhersage unstabil, weshalb sich die FIS und das OK darauf geeinigt haben, am 25. Dezember eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Die Organisatoren hoffen dabei noch auf einige kalte Nächte und auch etwas Unterstützung von oben in Form von Schneefall. Dann sollte einem Auftakt auf den Loipen in Oberstdorf nichts mehr im Wege stehen.

Katrin Zeller in der Spitzengruppe bei der Tour de Ski 2011
Katrin Zeller in der Spitzengruppe bei der Tour de Ski 2011