Springer Vierschanzentournee

Auch nach dem Jahrewechsel Top-Resultate für SCO-Sportler

Skisprung Damen rechtzeitig für Heim-Weltcup in Topform

Die Skisprung-Damen um Bundestrainer Andreas Bauer sind rechtzeitig für den vom 23. – 25. Januar stattfindenden Weltcup in Oberstdorf in der Erdinger Arena in Top-Form. Beim Weltcup in Sapporo (JAP) belegte Olympiasiegerin Carina Vogt die Ränge sieben und zwei und zeigt damit einmal mehr, dass mit ihr auch diesen Winter zu rechnen ist. Die Sportlerinnen des Skiclubs Oberstdorf waren ebenfalls sehr gut platziert. Katharina Althaus erreichte die Ränge zehn und sechs, Gianina Ernst wurde 18. und 17.

Auch Nicole Fessel wusste zu überzeugen. Bei der FIS Tour de Ski platzierte Sie sich am Ende im absoluten Spitzenfeld und belegte in der Gesamtwertung Rang sieben. Nach dem tollen Start bei den Heimrennen in Oberstdorf konnte Sie die Form über die gesamte Tour halten und festigte damit ihren Status als derzeit beste deutsche Langläuferin.

Nicht ganz zufrieden war Johannes Rydzek beim Weltcup der Kombinierer im französischen Chaux-Neuve. Bei der ersten Einzelkonkurrenz am Samstag wurde er nach starker Laufleistung noch achter. Am Sonntag, aufgrund des Wetters nochmal als Einzelkonkurrenz gestartet, haderte er in der Loipe mit dem Material und musste sich mit dem 20. Rang zufrieden geben.

Auch für die Slalom-Spezialistin Christina Geiger läuft es in diesem Winter noch nicht nach Wunsch. In Zagreb unterlief ihr schon im ersten Durchgang ein Fahrfehler und sie schied aus.

Nicole Fessel
Nicole Fessel